Frau tastet ihre Brust nach Knoten ab

Die Chance einer erfolgreichen Behandlung ist umso höher,
je früher die bösartige Veränderung erkannt wird. Lassen Sie sich
deshalb untersuchen und machen Sie Ihren Termin hier.


Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in der Regel
nebenstehende Leistungen.

Für weitere Leistungen klicken Sie hier >>>

Krebsfrüherkennung
kann Leben retten

Ab dem 20. Lebensjahr:

  • Abstrich vom Muttermund (Pap-Test)
  • Gynäkologische Tastuntersuchung
  • Blutdruckmessung

Zusätzlich ab dem 30. Lebensjahr:

  • Abtasten der Brustdrüsen und der Achselhöhlen
  • Untersuchung der Haut

Zusätzlich ab dem 45. Lebensjahr:

  • Untersuchung des Enddarmes

Zusätzlich ab dem 50. Lebensjahr:

  • Alle zwei Jahre Mammographiescreening
    bis zum 70. Lebensjahr
  • Einfacher Test auf Blut im Stuhl, bis zum 55.
    Lebensjahr jährlich, danach alle 2 Jahre

Zusätzlich ab dem 55.Lebensjahr:

  • Darmspiegelung alle 10 Jahre
  • alternativ Stuhltest alle 2 Jahre